StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Erzengel Die Hauptstadt Abels

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Sir Anima
Nice Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 234
Rpg Punkte : 223
Anmeldedatum : 21.11.09
Alter : 26
Ort : Erzengel

Der Charakter
Vorname: Licus
Klasse: Waffenmeister
Aufenthaltsort: Erzengel

BeitragThema: Erzengel Die Hauptstadt Abels   Mo 7 Dez 2009 - 0:03



Zuletzt von Sir Anima am So 13 Dez 2009 - 22:58 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet (Grund : Deutschen Namen gewählt)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://anima.forumsfree.de
Honigkuchenwolf

avatar

Anzahl der Beiträge : 119
Rpg Punkte : 93
Anmeldedatum : 09.12.09

Der Charakter
Vorname: Tadeus
Klasse: Kämpfer-Beschwörer
Aufenthaltsort: Ammerich

BeitragThema: Kurzbeschreibung   Sa 12 Dez 2009 - 22:53

Erzengel

Bewohner: 2 850 000
Regent: Kaiserin Elisabeth Barbados
Wichtige Orte: Der Kaiserpalast von Abel, die Auferstehungskapelle (hier lagern die Gebeine des Erlösers), die Vatikankathedrahle mit dem heiligen Stuhl (seit dem Schisma der Kirche nicht mehr besetzt, da Erzbischhof Magnus in Albidion residiert), Das Schloss Averus (Sitz des Kriegsfürsten Tadeus van Horseman, Die Universität der Engel (eine der 10 großen Universitäten des alten Kontinents), der Hohe Senat des Reiches.
Sonstiges: Sitz des Orden des Himmels; Hauptsitz des Providence Konzerns

Erzengel wurde auf den Überresten der uralten Stadt Solomon erbaut, an deren Mauern man einst den Erlöser gekreuzigt hatte. Seine Gebeine werden nach wie vor innerhalb der Stadt aufbewahrt, was Erzengel einen steten Strom an Pilgern aus ganz Gaïa einbringt. Doch außer den wichtigen politischen und religiösen Institutionen, besitzt die Metropole auch viele Museen und Galerien, sowie die berühmte 'Allee der Zeiten' als Pulsader im Zentrum - Eine mächtige Prachtstraße, gesäumt von den Statuen zahlreicher verstorbener Heroen. An zwei Stellen fließt auch der Fluss Zafir durch die Viertel und versorgt die Stadt mit dem nötigen Frischwasser.
Die Straßen sind durchweg gepflastert und werden nachts von, mittels Lampyridae* betriebenen Laternenmeeren erhellt. Erzengel verfügt auch über ein öffentliches Verkehrsnetz aus Kutschen und Zügen, die von Pferden gezogen oder mittels einfacher Motoren -ähnlich einem aufziehbaren Uhrwerk- betrieben werden.

Im Zentrum der Stadt befindet sich eine gewaltige Säule auf der ein steinerner Engel mit geöffneten Armen und ausgebreiteten Flügeln thront. Dieses Monument, dem die Metropole ihren Namen verdankt, ist beinahe 1000 Fuß (300m) hoch und von jedem Punkt der Stadt sichtbar.
Seit den Zeiten Zhorne Giovannis gab Erzengel allen Kulturen und ethnischen Gruppen Gaïas eine Heimstätte. Jede Gruppe hat seinen Beitrag für die Stadt geleistet, was sich in den Festen, den Traditionen und auch Organisationen Erzengels widerspiegelt. Im Moment hat die Metropole beinahe drei Millionen Einwohner - Mehr als doppelt so viel, wie jede andere größere Niederlassung Gaïas.
Erzengel setzt sich aus verschiedenen Gemeinden zusammen, von der jede einen zivilen Anführer besitzt. Dieser kümmert sich allgemein um die Sicherheit vor Ort und muss sich dafür abwechselnd vor der Delegation der Kaiserin und dem Anführer der Truppen verantworten.
Die Residenzstadt Erzengel besitzt keinerlei Verteidigungswälle und benötigt sie auch nicht. Statt als Bastion zu dienen, wurde der Ort ursprünglich gegründet um die Überlegenheit Abels in einem die ganze Welt überstrahlendem Juwel zu demonstrieren.

Obwohl das Reich heute an allen Grenzen auseinanderbricht, hat Elisabeth trotz ihres jungen Alters die absolute Macht über die Stadt inne, ..und die Bürger sind sogar stolz darauf. Neben dem Kaiserpalast beherbergt Erzengel auch den Hohen Senat - Das Parlament von Abel, in dem jede Provinz ihre Abgeordneten hat und an der Politik des Reiches mitwirkt. Seit dem Bruch des Himmels sind aber viele der Sitze leer geblieben...

Schlechtes Wetter kennt man hier nur selten, und der Reichtum der ganzen Region zeichnet sich auch in der Hauptstadt ab. Somit ist Armut zwar auch in Erzengel vorhanden, aber anders als anderorts kein überbordenes Problem.
Als Vorzeigestadt des Reiches ist die Metropole mit einer Kanalisation ausgestattet, die dafür sorgt dass ihre gepflasterten Straßen nicht von Unrat zerfressen werden.

Seit kurzem existiert eine Luftschiffverbindung (die sogenannte Engelslinie - Das Schiff selber ist die "Engelrazzer"), die Erzengel mit Hausser in Ilmora und Du'Lucart in Lucrecio verbindet. Die Reisezeit beträgt 48 Stunden nach Du'Lucart (150 Goldkronen für die 2. Klasse und 700 Goldkronen für die 1. Klasse) bzw. 22 Stunden nach Ilmora (80 Goldkronen in der 2. Klasse und 300 Goldkronen in der 1. Klasse).

Erzengel ist auch neben Kaine (Togarini) und Chaville (Gabriel) eine der wenigen Städte des alten Kontinents, die eine Lotterie betreibt. Diese Art des Glücksspiels ist gerade beim Mittelstand sehr beliebt.

Die Engelsflügel
Das ist der Name des zentralsten Gebietes der Stadt. Hier sind die drei größten Paläste, die reichsten Häuser und auch die luxuriösesten Gasthäusern zu finden. Das ganze Areal ist geschmückt durch große Gärten, Alleen und Brunnen, die durch ein modernes System von Flusswasser gespeisten Kanälen bewässert werden. Ebenso findet man hier die Wiederauferstehungskirche, von der man sich erzählt, der Körper des Erlösers wäre hier begraben worden. In diesem Distrikt haben die Wachen keine Kompetenzberechtigung. Die persönlichen Beauftragten der Kaiserin sind für den Erhalt der Ordnung zuständig und für die Sicherheit der Bürger.
Man benötigt einen offiziellen Passierschein um Engelsflügel zu betreten. Dieser kostet eine Goldkrone (Goldmünze).

Die graue Zone
Die graue Zone ist eine Enklave (freistaatliches Gebiet im eigenen Herrschaftsbereich), gegründet im nördlichsten Teil der Stadt. Sie erhielt ihren Namen von den aschfarbenen Dächern der Häuser, die diesen Distrikt dominieren. Die Gebäude der grauen Zone sind, obwohl von der Innenstadt abgetrennt, meist luxuriöse mehrstöckige Aufbauten. Dieses Gebiet ist voll von Pubs, Tavernen und Gasthäusern, und genauso sehr mit Spielhallen angefüllt, wie von anderen illegalen Etablissements. Das führte schließlich dazu, dass es auch zum lebendigsten Areal Erzengels wurde, das man klassischerweise in der Nacht besucht, auch weil jedes Geschäft hier bis zum Morgengrauen geöffnet hat. Die Wachen sehen bei kleineren Zwischenfällen einfach hinweg. Die graue Zone ist womöglich der einzige Ort in der Hauptstadt, wo man noch Opfer eines gewalttätigen Diebes werden kann.

Die Arena
In der Nähe des Zentrums der Stadt findet man die Arena - Ein beeindruckendes Kolosseum, in das beinahe 100 000 Zuschauer passen. Viele sportliche Veranstaltungen werden hier -unter dem wachsamen Auge der kaiserlichen Hoheiten- regelmäßig abgehalten. Alle drei Jahre zum Beispiel, wenn der Frühling gerade beginnt, findet hier das angesehene Kampfturnier Tao Zan statt. Viele der besten Kämpfer der Welt nehmen eine lange Anreise bis nach Erzengel für die Teilnahme in Kauf. Um die Fähigkeiten der Kämpfer in vollem Maß demonstrieren zu können, ist das einzige was während des Tao Zan nicht erlaubt ist, seinen Gegner mit Vorsatz zu töten. In der Arena finden auch die Eden Spiele statt wenn Erzengel Veranstalter der Gaïameisterschaft ist. Für die Abelsche Liga werden aber andere Stadien benutzt.

Die Kanalisation
Erzengel besitzt das komplexeste Kanalsystem der Welt. Ein weitläufiges und aufwendiges Netz von Tunneln und Ebenen, das sich über die gesamte Länge der Stadt ausbreitet. Da das Schlafen in den Straßen von Erzengel vom Gesetz verboten ist, finden die wenigen Vagabunden und Bettler der Stadt hier Zuflucht in der Nacht. Gleichwohl wurden viele Tunnel von den Imperialen Kräften versiegelt. So etwa die Zugänge zum Kaiserpalast. Über die Kanalisation existieren aber auch Gerüchte von anderen, sehr seltsamen Geheimnissen.

Das Lys Quartier
Lys ist die wichtigste Handelszone in der Metropole. Hier ist es möglich jede Art von Produkt auf jeder vorhandenen Straße oder jedem Markt zu erwerben. Sogar die rarsten und extravagantesten Gegenstände werden von den vier Ecken der Welt hergeschafft und können vom eifrigen Sucher käuflich erworben werden. Hier kann man alles finden, von mechanischen Spielereien bis hin zu Feuerwaffen. Nicht zuletzt ist es aber auch einer der teuersten Handelsplätze Gaïas -mit Preisen, zwei bis dreimal höher als auf anderen Märkten. Die drei Providence Märkte der Stadt findet man aber außerhalb des Quartiers.



*Lampyrida sist ein Gestein, das anfängt zu leuchten sobald es mit einer Flüssigkeit in Berührung kommt.


Zuletzt von Honigkuchenwolf am Fr 8 Jan 2010 - 22:01 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://hokuwo.de/
Honigkuchenwolf

avatar

Anzahl der Beiträge : 119
Rpg Punkte : 93
Anmeldedatum : 09.12.09

Der Charakter
Vorname: Tadeus
Klasse: Kämpfer-Beschwörer
Aufenthaltsort: Ammerich

BeitragThema: Re: Erzengel Die Hauptstadt Abels   Fr 8 Jan 2010 - 15:07

Update der Beschreibung.

Vielen Dank an Dhina & Rii Nagaja!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://hokuwo.de/
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Erzengel Die Hauptstadt Abels   

Nach oben Nach unten
 
Erzengel Die Hauptstadt Abels
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Hauptstadt Alderaan
» Sephiroth der Todesengel [Kamis 5. Char]
» When Angels Deserve to Die
» Aaron Igashi [fertig]
» Planung Never trust the Darkness

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: RPG Bereich :: Das heilige Kaiserreich von Abel-
Gehe zu: