StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Eleonora Aquitania

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Himiko

avatar

Anzahl der Beiträge : 157
Rpg Punkte : 220
Anmeldedatum : 18.12.09

Der Charakter
Vorname: Eleonora
Klasse: Mentalist
Aufenthaltsort: Erzengel

BeitragThema: Eleonora Aquitania   Sa 19 Dez 2009 - 2:57

Persönliche Daten

Name: Aquitania
Vorname: Eleonora
Spitzname: Keiner

Geburtstag: Im Januar 964
Alter: 26 Jahre
Größe: 1,80m
Gewicht: 75kg

Augenfarbe: Dunkelbraun
Haarfarbe: Dunkelbraun

Aussehen: Eleonora hat langes, dunkelbraunes Haar, das mit diversem Haarschmuck zu einem Zopf gebunden wurde. Einige Strähnen sind jedoch widerspenstig und hängen ihr ins Gesicht. Den einzigen Schmuck, den sie trägt, ist eine goldene Halskette, ein Geschenk ihrer Großmutter Aquitania.
Eleonoras Kleidung ist zumeist sauber, ihre Hände sind eher zierlich, aber man merkt ihnen harte Arbeit an. Sie ist von durchschnittlicher Statur, weder besonders kräftig, noch besonders schmächtig. Auf den Betrachter wirkt sie meistens ernst und in Gedanken schwer beschäftigt.

Besondere Merkmale: Keine. Es sei denn, sie hat vergessen, ihre blutbespritzte Fleischerschürze abzulegen Wink

Kleidung: Eleonora bevorzugt Kleider, die alltagstauglich, aber dennoch hübsch anzusehen sind. Für übermäßigen Prunk und Protz hat sie jedoch kaum Verwendung. Für längere Unternehmungen hat sie auch noch ein paar Hosen in petto. Sie trägt gut geschnürte Schuhe mit wenig Absatz, die man auch bei einer Wanderung im Wald tragen kann. Bei solchen Unternehmungen ist ihr Wanderstab ein steter Begleiter. An ihrem Gürtel hängen allerlei Phiolen und Beutelchen. Eine Umhängetasche hat sie ebenfalls immer mit dabei. Wenn man sie bei der Arbeit in Aktion sieht, trägt sie zudem eine lederne Fleischerschürze, um eventuelle Blutspritzer von ihrer Kleidung fernzuhalten.

Herkunft und Familie: Eleonora wurde als Einzelkind in einem Dorf in Helenia geboren. Ihre Eltern sind dort angesehene Großbauern. Schon in frühen Jahren zeigte sich, dass mit ihr etwas nicht ganz in Ordnung war. In ihrer Nähe schwebten gelegentlich Dinge umher oder Gegenstände gingen zu Bruch.
Ihre Eltern betrachteten dies mit Sorge, fürchteten sie doch, dass ihr Kind über unheilige Kräfte verfüge. Dennoch erzählten sie niemandem etwas und nötigten ihre Tochter, diese seltsamen Kräfte zu verdrängen.
Dies ging auch einige Jahre gut, doch an dem Tag, da Eleonora mit einem jungen Mann aus dem benachbarten Dorf verlobt werden sollte, traten ihre Kräfte wieder zu Tage. Als sie des Burschen ansichtig wurde konnte sie für einen Moment in seine Gedanken blicken und was sie dort sah, gefiel ihr nicht im Geringsten. Äußerlich mochte er ein sympathischer Mann sein, doch sein Innerstes war verkommen.
Sie erzählte ihren Eltern von dem, was sie gesehen hatte, doch diese taten das Ganze als Nichtigkeit ab und schenkten ihr keinen Glauben. Sie arrangierten ein weiteres Treffen mit ihm und ließen das Paar allein, damit es sich besser kennenlernen konnte. Doch dies war keine gute Idee. Der Bursche wurde zudringlich und Eleonoras Kräfte explodierten förmlich, als sie sich gegen ihn wehrte. Eine unsichtbare Kraft schleuderte ihn gewaltsam zu Boden und Eleonora übertrug unbewusst ihre Furcht und ihren Zorn auf das Gemüt des jungen Mannes. Sein Geist wurde von einer Welle an Emotionen hinfort gespült bis er dem Wahnsinn nahe war.
Eleonora eilte zu ihren Eltern und berichtete ihnen von dem tragischen Unfall. Diese waren bestürzt und wussten zunächst nicht, was sie tun sollten. Da die Leute ihre Tochter gewiss der Hexerei beschuldigen würden, schickten sie ihr Kind fort nach Erzengel zu ihrer verschrobenen Großmutter. Seitdem hat Eleonora ihre Eltern nicht mehr wiedergesehen.

Verwandte: Großmutter Aquitania (Quacksalberin in Erzengel), Eltern Ada und Rufus (Großbauern in Helenia)
Geburtsort: Ein kleines Dorf in Helenia
Volksgruppe: Asher

Besitz: Eleonora bewohnt mit ihrer Großmutter ein kleines Haus mit dahinter liegendem Garten, in dem allerlei Kräuter und Gemüse angebaut wurde. Im Erdgeschoss des Hauses befindet sich der Arbeitsraum, eine Mischung aus Kräuterladen, Alchemielabor und Wundarztpraxis. Im 1. Stock befinden sich die Privaträume der beiden Frauen.
An „Waffen“ besitzt Eleonora einen Wanderstab und einen Dolch. Die Einnahmen aus dem Laden sind sicher im Haus verwahrt, für den Alltag hat Eleonora immer ein paar Silber- und Kupferstücke dabei. Neben ihrer Halskette, die sie von ihrer Großmutter geschenkt bekommen hat, ist ihr Rezeptbuch ein sehr wichtiger Gegenstand.


Persönlichkeit

Interessen: Eleonora schätzt ausgedehnte Wanderungen im Wald, die sie dazu nutzt, um Kräuter und andere Zutaten zu sammeln. Sie interessiert sich sehr für neue Rezepte, die umgehend in ihr großes Rezeptbuch eingetragen werden. Sie ist immer auf der Suche, ihre Arbeitsweise zu perfektionieren. Sie liebt ihre Arbeit an Mensch und Tier und wenn dabei auch noch einiges an Geld dabei rauskommt, macht die Arbeit noch viel mehr Freude.

Desinteressen: Da Eleonora eine hart arbeitende Frau ist, hat sie für faule Menschen, die Arbeit scheuen nicht viel übrig. Genauso wenig mag sie aufdringliche Männer und extreme Trunkenbolde.

Charisma: Sie ist recht hübsch anzuschauen, doch ihr ernstes Auftreten sorgt meistens dafür, dass die Leute es schnell aufgeben, ein tiefergehendes oder gar persönliches Gespräch mit ihr zu führen.

Verhalten: Sie wirkt auf den Betrachter ein wenig reserviert, zuweilen reagiert sie etwas zu grob. Dennoch bemüht sie sich, jedem ein gewisses Maß an Höflichkeit zukommen zu lassen.

Wesen: Nach außen hin erscheint sie als Frau, die so schnell nichts erschüttern kann. Doch manchmal ist auch sie überfordert und wünscht sich jemanden, bei dem sie sich anlehnen kann.

Lebensziel: Eleonora ist ziemlich bodenständig. Ihr reicht es, wenn sie sich und ihrer Großmutter ein anständiges Leben finanzieren kann. Ein geeigneter Ehemann und eine Familie wären auf lange Sicht gesehen ebenfalls erstrebenswert, genauso wie die weitere Perfektion ihrer Arbeit und der Vergrößerung ihres Rezeptbuches. In schwermütigen Momenten spielt sie mit dem Gedanken, nach Helenia zurückzukehren, um nach ihren Eltern zu sehen.


Stärken und Schwächen

Stärken: Ihr großes Wissen über Pflanzen und Tiere, ihre mentalen Fähigkeiten

Schwächen: Es fällt ihr schwer, Freundschaften aufzubauen und Menschen zu vertrauen und ihre mentalen Kräfte können sie durchaus in Schwierigkeiten bringen


Klassen

Klasse/Profession: Mentalist
Beruf: Heilkundige Wundärztin mit Hang zur Alchemie

Geschichte
Nachdem Eleonora ihre Eltern verlassen musste, lebte sie bei ihrer Großmutter in Erzengel und nahm ihren Namen als Familiennamen an. Von ihr wurde sie zu einer Heilkundigen ausgebildet. Eleonora hat gelernt mit ihren Kräften zu leben und diese für ihr Handwerk einzusetzen. Sie verwendet sie nur, wenn sie weiß, dass sie allein ist. Außer ihr weiß nur noch ihre Großmutter, dass sie über spezielle Kräfte verfügt, doch diese schein sich nicht daran zu stören. Eleonora ist eine gläubige Frau, doch sie fürchtet auch, dass die Kirche eines Tages ihre Fähigkeiten entdeckt und sie für ihre Taten bestraft. Ob ihre Kräfte nun Fluch oder Segen sind, wird die Zeit zeigen...

Charakterbild:

©️ Jason Engle (JAE Studio)

Schreibprobe
...Eleonora brütete über ihrem Rezeptbuch. Ihr fehlten Wildbeeren und Molchaugen hatte sie auch nicht mehr. Bei Gelegenheit musste sie wohl mal wieder in den Wald, um ihren Kräutervorrat aufzustocken. Sie schnippte mit den Fingern und ihre Schreibfeder schwebte in ihre Hand. Hastig machte sie sich Notizen.
Plötzlich klingelte das Glöckchen der Ladentür und ein Mann stolperte herein. Eleonora ließ die Feder fallen und sprang auf, Kundschaft wartete auf sie.
"Ach du meine Güte!", rief sie, als sie den Mann in Augenschein nahm. "Das sieht ja wirklich schlimm aus. Wartet, ich helfe euch."
Sie stützte den Humpelnden und hievte ihn auf den Behandlungstisch. Während sie sich die lederne Fleischerschürze umband fragte sie: "Was ist geschehen, guter Mann? Je schneller ihr antwortet, desto schneller kann ich helfen."
Der Mann stöhnte schmerzerfüllt auf. "Ich habe im Wald einen Spaziergang gemacht. Und plötzlich bin ich in etwas hineingetreten. Ich habe mir zunächst nichts dabei gedacht, doch dann wurden die Schmerzen immer größer und als mein Bein blau angeschwollen ist, bin ich sofort zu euch gekommen."
Eleonora setzte sich zu ihm und holte eine Pinzette aus der Schürzentasche. Während sie den immer noch im Fuß steckenden, grünbräunlichen Dorn herauszog, meinte sie: "Gutes Schuhwerk im Wald ist unabdinglich. Wer einfache Sandalen trägt, braucht sich nicht wundern, wenn er in giftige Dornschlingen tritt. Guter Mann, ich muss euch leider mitteilen, dass es für euer Bein zu spät ist. Mit giftigen Dornschlingen ist nicht zu spaßen. Sie sind äußerst tückisch. Man sollte immer über ein entsprechendes Gegenmittel verfügen."
Der Mann wimmerte leise. "Könnt ihr mich denn wenigstens betäuben? Ich habe gehört, dass ihr die einzige seid, die wirklich in der Lage ist, jemanden in einen tiefen Schlaf fallen zu lassen."
"Das kommt ganz darauf an, ob ihr mich entsprechend auszahlen könnt", meinte Eleonora ungerührt.
Der Mann schüttelte den Kopf. "Ich bin doch nur ein einfacher Bürger Erzengels, ich habe nicht viel Geld."
Eleonora wusch sich die Hände in der bereitgestellten Schüssel und entgegnete: "Dann muss ein einfaches Beißholz ausreichen. Aber macht euch keine Sorgen, ich kenne einen guten Prothesenmacher, der nur wenige Häuser entfernt ist. Wenn ihr ihm sagt, dass ich euch geschickt habe, gibt er euch gewiss einen Rabatt. Aber nun sollten wir uns mal um euer Bein kümmern."
Der Mann schrie auf, als sich Eleonora mit der großen Knochensäge näherte...

Technische Daten

Attribute:
Agilität: 6
Konstitution: 8
Wahrnehmung: 6
Macht: 4
Intelligenz: 8
Fingerfertigkeit: 10
Körperkraft: 6
Willenskraft: 12

Talente:
Tierkunde
Kräuterkunde
Medizin
Überreden
Wahrnehmung
Schmerzen widerstehen
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sir Anima
Nice Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 234
Rpg Punkte : 223
Anmeldedatum : 21.11.09
Alter : 26
Ort : Erzengel

Der Charakter
Vorname: Licus
Klasse: Waffenmeister
Aufenthaltsort: Erzengel

BeitragThema: Re: Eleonora Aquitania   Sa 19 Dez 2009 - 3:27

Von mir aus zu 200% angenommen Wink

_________________
"Wörtliche Rede" / ~ Gedanken ~
http://www.anima-beyond-fantasy.tk/
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://anima.forumsfree.de
Himiko

avatar

Anzahl der Beiträge : 157
Rpg Punkte : 220
Anmeldedatum : 18.12.09

Der Charakter
Vorname: Eleonora
Klasse: Mentalist
Aufenthaltsort: Erzengel

BeitragThema: Re: Eleonora Aquitania   Sa 19 Dez 2009 - 12:21

Supi! Ich freue mich Very Happy
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Eleonora Aquitania   

Nach oben Nach unten
 
Eleonora Aquitania
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Allgemeines :: Charakter-
Gehe zu: